Mehr Dialog mit Ihren Kunden

Wir binden Sie an die richtigen Kanäle an.

Facebook

Wir erstellen Ihnen ein Facebook Profil Ihrer Unternehmensseite zur geschäftlichen Präsenz.Dabei steht für uns die Reichweite, die man mit Facebook erreichen kann an erster Stelle.

Google +

Unverzichtbar für eine gute Reichweite ist Google+. Die gezielte Kommunikation mit dem Kunden und die Suchmaschinenfreundlichen Links, generieren enorme Reichweiten.

Twitter

Twittern ist in Deutschland immer beliebter geworden. Selbst öffentlich rechtliche Unternehmen nutzen Twitter zur Kommunikation mit Ihren Kunden. Twitter ist schnell, das ist der wesentliche Vorteil.

LinkedIn

LinkedIn wird gerade für Unternehmen immer interessanter.9 Millionen Mitglieder sprechen eine deutliche Sprache. Mit einem LinkedIn Account vergrößern Sie Ihr Netzwerk und Ihren potentiellen Kundenstamm.

Instagram

Mit seinen weltweit ca. 400 Millionen Mitgliedern ist  Instagram die am schnellsten wachsende Social Media Plattform. Viele namhafte deutsche Unternehmen generieren Umsätze auf Instagram.
Social Media Marketing ist aus unserer Geschäftswelt nicht mehr wegzudenken. Die Plattformen haben das Internet seit ihrer Erfindung geprägt wie nichts Vergleichbares. Doch die Nutzung unterscheidet sich global stark. Facebook ist zwar das größte soziale Netzwerk der Welt, doch regieren in Russland oder China etwa andere Mitbewerber.

Facebook dominiert als Soziales Netzwerk
Der italienische Social Media Stratege Vincenzo Cosenza hat analysiert, welche Sozialen Netzwerke wo auf der Welt am häufigsten genutzt werden. Die Trafficdaten basieren sowohl auf Erhebungen durch Similar Web als auch Alexa. Wie unschwer zu erkennen ist, hat Facebook in großen Teilen der Welt die Nase vorn, genauer: In 119 von 149 untersuchten Ländern führt Facebook das Ranking an. Interessant sind die Staaten, in denen Instagram die meistgenutzte Plattform ist. Hier finden sich Botswana, Mosambik, Namibia, Iran und Indonesien.

Obwohl YouTube bei den monatlich aktiven Nutzern nur den zweiten Platz belegt (1,5 Milliarden), kann die Video-Plattform sich immer noch gegen WhatsApp und den Facebook Messenger (jeweils 1,2 Milliarden) durchsetzen. Instagram, auf dem siebten Platz, verzeichnet derzeit 700 Millionen registrierten Benutzern bei weiterem Wachstum, Twitter rangiert auf dem neunten (328 Millionen) und Snapchat nimmt den 14. Platz (255 Millionen) ein.
Facebook99%
Youtube
Whattsapp
Facebook Messenger
Instagram
Twitter
Skype
Snapchat
Pinterest
Twitter
Kakaotalk